1.000 € in verprügelte E-Commerce Rakete investiert | Wachstum Ep. 8

Wir haben heute Dienstag. Deshalb habe ich eine neue Megatrend-/Wachstumsaktie gekauft.

Heute: Boohoo

500 Stück für jeweils 2,938 € = 1.469 €

Boohoo ist eine E-Commerce Aktie und betreibt Mode-Onlineshops. Die Klamotten werden nur übers Internet verkauft. Das Unternehmen ist auf Fast Fashion spezialisiert. Das heißt: Die Klamotten werden so schnell wie möglich produziert. Wenn ein Instagram-Star heute etwas trägt, kann es bereits morgen im Boohoo-Shop bestellbar sein.

Boohoo setzt also auf Schnelligkeit. Dieses Konzept ist die letzten Jahre hervorragend aufgegangen. Das Unternehmen ist extrem schnell gewachsen. Der Modehändler erfüllt mein wichtigstes Investmentkriterium.

Ein Unternehmen muss seine Branche schneller und bequemer machen. Boohoo liefert schnelle Trends, die bequem vom Bett aus bestellt werden können.

Letzte Woche kam es zu einem großen Skandal: Boohoo hat in Leicester mehrere Zulieferer. Sie werden beschuldigt, zu niedrige Löhne zu bezahlen. Es wurden nur 3,50 Pfund die Stunde bezahlt. Der Mindestlohn liegt mehr als doppelt so hoch. Deshalb ist die Boohoo-Aktie eingebrochen. Boohoo hat unter einem enormen Reputationsschaden zu leiden. Andere Onlineshops wie Amazon oder Zalando haben Boohoo-Produkte aus ihrem Sortiment entfernt.

Das ist eine logische Reaktion. Amazon und Co. müssen ihren guten Ruf bewahren. Boohoo muss die Missstände aufklären, dann werden die Waren wieder zurückkehren.

Als Anleger lautet die wichtigste Frage: Wird Boohoo einen dauerhaften Reputationsschaden erleiden?

Ich denke nein.

Die Zielgruppe sind 16-Jährige bis Mitte 20er. Diese Personen sind auf Instagram und TikTok unterwegs und lesen kaum den Guardian. Und wer den Guardian liest, kauft kaum bei Boohoo ein.

Viele große Brands wie Nike hatten unter ähnlichen Vorwürfen zu leiden. Wenige Wochen später waren sie meist vergessen. Heute rennt jeder stolz mit seinen Nike-Schuhen herum. Ich spekuliere darauf, dass es bei Boohoo ähnlich laufen wird.

Im Endeffekt sehe ich 2 Risiken:

  • Boohoo wird teurer produzieren müssen, das drückt die Margin etwas (sofern man nicht komplett ins Ausland geht)
  • Weitere Enthüllungen im Leicester-Skandal.

Insgesamt sehe ich Boohoo langfristig als solides Investment. Die Aktie ist aber NICHT für Anleger ohne Nerven geeignet. Der Aktienkurs ist reine Achterbahn!

Alles nur meine persönliche Meinung und keine Anlageberatung, kann alles komplett falsch sein.

Write a comment